Sommerhochzeit

Ui, der Sommer 2017 war wirklich sehr verregnet. Aber mal ehrlich, der Regen macht auch Pausen. Und zwar immer an den Tagen, an denen geheiratet wird (oder ,anchmal auch einfach nur in den wichtigen Augenblicken). Da die Hochzeit auf Schloss Boitzenburg mitten in den Sommerferien war, bin ich mit meinen Kindern schon 3 Tage vorher dorthin gefahren um in der schönen Uckermark ein paar freie Tage zu verbringen. Aber es regnete doch glatt 72 Stunden am Stück. Am Vorabend der Hochzeit hörte es dann zum Glück auf, so dass die Trauung oberhalb des Schlosses im Apollotempel stattfinden konnte. Der Weg dorthin war natürlich noch etwas matschig, aber zum Glück hatten alle in weiser Voraussicht Wechselschuhe dabei.
Für euch gibt es zuerst natürlich ein paar Fotos vom getting ready, bevor ihr euch die Trauung und die Hochzeitsdeko ansehen könnt. Die Fotos dazu sind im „Gasthof zum grünen Baum“ direkt im Ort Boitzenburg entstanden. Von dort aus ging es mit der Kutsche zur Trauung im Tempel. Die Braut hatte sich unglaublich viel Mühe mit der Dekoration gemacht. Der Tempel war ganz in weiß und rosé dekoriert. Dazu die Trauzeugen und Brautjungfern in zartem Mint. Das sah schon alles toll aus.

Schloss Boitzenburg

Das Landgut Stober befindet sich westlich von Berlin in der Nähe von Nauen. Ich persönlich mag die unglaubliche Vielfalt dieses Ortes, der von viel Landwirtschaft, Natur und einem wundervollen See – an dem ich schon viele Sonnenuntergänge erleben durfte – umgeben ist.

2 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.