Tipps für schöne Fotos vom Brautstyling

In den letzten Jahren ist es immer mehr zum Trend geworden, schon beim Brautstyling bzw. dem Getting Ready einen Fotografen dabei zu haben. Ich liebe diesen Teil des Tages. Für dich und deinen Bräutigam ist es wie ein extra-Programmpunkt am Tag der Hochzeit, der viel Spaß macht und gut auf den Tag der Hochzeit einstimmt. All deine Details rund um dein Hochzeitsoutfit werden fotografiert. Und für mich gibt es da diese ganz besondere Stimmung und es ist ein wichtiger Augenblick um das Paar, die Trauzeugen und teilweise auch schon die Eltern besser kennen zu lernen.

Dank Pinterest, Instagram und Co hast du bestimmt auch schon Fotos im Kopf, die du gerne von deinem Styling haben möchtest. Ich gebe dir ein paar Tipps zum Thema mit, wie du auch mit kleinen Dingen dazu beitragen kannst, dass die Fotos so aussehen wie du dir das vorstellt. Die Fotos selber zaubert am Ende natürlich dein Hochzeitsfotograf. Aber du schaffst die Rahmenbedingungen, damit drum herum alles passt. Wie so oft sind es ja die kleinen Dinge, die alles perfekt machen.

Was ziehst du zum Brautstyling an?

Du hast für deine Hochzeit alles ins kleinste Detail geplant, die Stylistin gebucht und auch dem Fotografen Bescheid gegeben, dass du den Tag komplett dokumentiert haben möchtest. Aber was wirst du bei diesem ersten Fotoshooting am Tag deiner Hochzeit anziehen?

Bitte mache dir hier ein paar Gedanken. Der Bademantel vom Hotel kommt nicht in Frage. Er wird dir zu warm werden. Es kann ein dünner Morgenmantel sein (es gibt sogar verschiedene Morgenmäntel für die Braut zur Auswahl), ein Kleid, T-Shirt, was du magst. Hauptsachen du fühlst dich damit wohl und magst es am Ende auch auf den Fotos sehen.

Und es ist wichtig, dass du es gut ausziehen kannst, ohne Make-up und Frisur zu zerstören. Also vielleicht nichts, dass du über den Kopf ausziehen musst. Und es sollte auch im Fall der Fälle dreckig werden dürfen, falls beim Pudern etwas „krümelt“.

Wer hilft dir später beim Ankleiden? Meist macht das die Brautmama oder die Trauzeugin. Auf den Fotos sieht es gut aus, wenn sie zu diesem Zeitpunkt schon fertig umgezogen sind.

Bekommt auch der Bräutigam ein Getting Ready?

Ja, auf jeden Fall! Das ist zeitlich nicht ganz so aufwändig wie bei der Braut, macht aber auch dem Bräutigam und seinen Jungs (wenn er sie dazu einlädt) viel Spaß.

Manche Fotografen haben noch einen second shooter dabei, der sich dann voll und ganz auf die Herren konzentrieren kann. Ich selber fotografiere ja allein, spreche den Teil einfach ausführlich ab und dann klappt das auch gut.

Auch hier ist das wo gar nicht so unwichtig, denn du bist als Bräutigam ja nicht im Zimmer der Braut und musst in einen anderen Raum ausweichen. Bitte wähle nicht das Zimmer der Eltern, denn die wollen sich eventuell kurz vorher nochmal ausruhen, und sind zu dem Zeitpunkt auch einfach noch nicht fertig. Frage einfach rum, wer bereits vorher einchecken kann. Lade dir gerne ein paar Freunde dazu ein, die bei dem Shooting dabei sind. Es macht auf jeden Fall viel Spaß.

Wo findet dein Styling statt?

Hast du deine Location exklusiv gemietet und alle Zimmer sind für deine Hochzeit reserviert, wirst du automatisch die Suite (oft gibt es sogar extra eine Hochzeitssuite) erhalten. Dann ist von vorn herein alles klar. Sowie du aber im Hotel neben anderen Gästen ein Zimmer buchen musst, oder alles zu Hause stattfindet, gibt es ein paar Dinge zu beachten.

Bitte sage bei der Buchung des Hotelzimmers Bescheid, dass du dein Styling in dem Raum machst.

Denn die Person, die die Zimmer belegt, kann euch so eventuell ein Zimmer zuteilen, das nicht ganz so eng oder unscheinbar ist. So haben alle gut Platz im Zimmer und der Fotograf kann ein paar spannende Möglichkeiten finden, alles in Szene zu setzen. Mir ist dieser Tipp sehr wichtig, denn leider musste ich schon ein paar Mal erleben, dass das Styling im Bad stattfand, da das Zimmer zu eng und zu dunkel war. Das soll ja auf keinen Fall passieren.

Hast du die Nacht zuvor schon im Zimmer geschlafen? Dann lass doch eventuell den Zimmerservice kurz ins Zimmer. Ich räume als Fotografin oft kurz das Zimmer auf, aber so gut wie die Zimmermädchen bekomme ich das mit dem Bett leider nicht hin.

Was wird für dein Brautstyling alles benötigt?

Spiegel

Ich beziehe auf den Hochzeitsfotos vom Styling immer sehr gerne den Spiegel mit ein. Das gibt eine schöne Wirkung auf den Fotos. Allerdings ist es erstaunlich, wie viele Hotelzimmer nur den Spiegel im Bad haben. Wenn ich mit meinen Brautpaaren die Fotos bespreche und dann ein paar Fotos mit Spiegeln zeige, bringen tatsächlich einige einen Spiegel extra für das Styling mit. Und ja, jedes Mal höre ich: „Es hat sich gelohnt den Spiegel mitzubringen.“.

Licht

Wenn dein Styling zu Hause stattfindet, sucht die Stylistin sicherlich mit dir zusammen aus, wo für sie gutes Licht ist und sie genug Platz hat. Natürlich bin ich als Fotografin immer in der Lage flexibel zu sein und aus jeder Situation etwas zu machen. Aber wenn du es beeinflussen kannst, dass Fotos spannender werden, dann bereite deinen Platz doch schon ein bisschen vor. Sie wird ein Tischchen für die Utensilien und Steckdosen (evtl. Verlängerungskabel) benötigen. Das kannst du gut vorbereiten.

Frage die Stylistin, mit welchem Licht sie arbeitet.

Letztes Jahr hatte ich im Winter eine Hochzeit begleitet, deren Getting Ready erst am Abend im Dunkeln stattfand. Somit gab es kein natürliches Licht mehr. Die Stylistin hatte ein „BeautyLight“ dabei. Eine tolle und sehr wirkungsvolle Erfindung, die ich mir auch gleich für zu Hause bestellt habe.

Manche Stylistinnen bringen einen Koffer mit Spiegel und Licht mit. Dann benötigst du 2 Tische und Steckdosen.

Absprachen mit deiner Stylistin

Hauptakteur ist neben dir deine Stylistin. Wenn du ihr Bescheid gibst, dass du dir einen Fotografen für das Brautstyling gebucht hast, wird sie dir dankbar sein. So jedenfalls die Rückmeldung aller Stylistinnen, die überrascht waren, als plötzlich eine Fotografin eintraf. Denn so würde auch sie am Morgen eventuell etwas anderes aus dem Schrank greifen oder die Fingernägel (die ja sehr häufig auf den Fotos zu sehen sind) frisch lackieren.

Also denke bitte daran, nicht nur Stylistin und Hochzeitsfotografin buchen, sondern auch den anderen Beteiligten Bescheid geben, damit sie die Möglichkeit haben sich darauf einzustellen.

Ich freue mich über jeden Kommentar oder auch Fragen zu meinen Tipps. Hast du eine Freundin, die das Thema für ihre Hochzeit interessieren könnte, dann teile den Beitrag doch gerne.